Schneeschuhwandern

Hier können Sie diese Sportart ausüben

Wenn Sie einen Tag im Schnee mal ganz anders verbringen möchten, dann ist eine Schneeschuhwanderung durch verschneite Wiesen und Wälder im Trentino-Südtirol genau das richtige für Sie!

Schneeschuhwandern ist zur Zeit sehr populär und hat sich in den letzten Jahren zum Wintertrendsport entwickelt: Es ist eine tolle Alternative zur einfachen Winterwanderung und bei allen sehr beliebt, da die Schneeschuhe einfach zu benutzen sind und keine besondere Technik oder Kondition abverlangen. Die Schneeschuhe werden an den Bergschuhen angeschnallt, dadurch wird die Trittfläche vergrößert und somit das Einsinken in den Tiefschnee verhindert. Während einer gemütlichen Schneeschuhwanderung kann man die fabelhafte Umgebung und die Winterlandschaft voll und ganz genießen. Mit den Schneeschuhen kann man auf verschneiten Wanderwegen in die intakte Natur eintauchen und dabei das wunderbare Bergpanorama bewundern.
Schneeschuhwanderwege gibt es im Trentino und in Südtirol unendlich viele, von einfachen Touren auf ebenem Gelände zu anspruchsvollen Ausflügen in höheren Lagen.

Hier können Sie Schneeschuhwandern

Zum Astjoch

Gemütliche Schneeschuhwanderung im Pustertal, vom Dorf Ellen bis zum Astjoch auf 2194 m Höhe. Der Weg ist gut beschildert und sobald man den Gipfel erreicht, wird man vom herrlichen Panoramablick belohnt.

Start: Fraktion Ellen, Parkplatz Kreuzner
Ziel: Astjoch (2194 m)
Wegverlauf: Forststraße zum Astjoch
Länge: ca. 10 km
Dauer: 5 h
Höhenunterschied: 650 m

Diese faszinierende Schneeschuhwanderung im Pustertal beginnt am Parkplatz Kreuzner in der Ortschaft Ellen, einer Fraktion von St. Lorenzen. Von hier geht man den Weg entlang bis zur Wegschranke, links davon beginnt der steil ansteigende Weg Nr. 67. Man geht durch den Wald bergauf bis zur Walder Alm (1908 m). Von hier geht der Weg rechts haltend weiter, man überquert einen Forstweg und steigt weiter hoch, bis man den Weg wiederum quert. Diesem folgt man ein Stück und geht dann den Talkessel entlang hoch. Von hier erblickt man bereits das Astjoch. Am Ziel angekommen kann man das wunderbare Panorama auf den Peitlerkofel, den Schlern und die Zillertaler Alpen bewundern.

Der Rückweg erfolgt Richtung Westen der Markierung Nr. 67 folgend. Dann geht man auf einer Fernstraße weiter, die zur Kreuzwiesenalm und schließlich zur Rafreider Alm führt. Von hier folgt man der Markierung 67, dann 67B durch den Wald bis zum Parkplatz und Ausgangspunkt der Wanderung.

Störeswiesen und Pralongià  Hochebene

Diese schöne und einfache Winterwanderung in Alta Badia führt von Armentarola/St. Kassian durch die verschneite Natur bis zu den Störeswiesen und der Pralongià Hochebene.

Start: St. Kassian/Armentarola
Länge: 13 km
Dauer: 1 h 30 min (Störeswiesen) und 2 h 30 min (Pralongià Hochebene)
Höhenunterschied: 550 m
Schwierigkeit: einfach

Diese sagenhafte Schneeschuhwanderung in Alta Badia beginnt beim Langlaufzentrum in der Ortschaft Armentarola/St. Kassian, wo man in den Weg Nr. 18 einsteigt. Nachdem man den Bach überquert hat, folgt man den Wegweisern zur Pralongià Hochebene (2157 m). Man nimmt dann den Weg 24/A durch den Wald und das Tal bergauf bis zu den Störeswiesen. Dann geht der Anstieg Richtung Westen weiter bis zur Pralongiàhütte: Hier erwartet den Wanderer der faszinierende Blick auf den Sassongher, den Sellastock und den Lagazuoi.

Um wieder zum Ausgangspunkt zu gelangen, folgt man kurz dem Weg Nr. 23 und geht dann rechts auf dem Weg Nr. 22 weiter in Richtung St. Kassian. Weiter geht es Richtung Nordosten über eine leicht abfallende Wiese bis zur Utia Saraghes Hütte. Man folgt dem Weg bis man wieder zur Ortschaft Armentarola/St. Kassian gelangt.

Mit den Schneeschuhen auf das Glurnser Köpfl

Herrliche und einfache Schneeschuhwanderung im Obervinschgau: von den Lichtenberger Höfen zum Glurnser Köpfl. Beim Aufstieg blickt man stets auf die verschneiten Gipfel der Ortlergruppe.

Start: Lichtenberger Höfe
Ziel: Lichtenberger Höfe
Länge: 9,6 km
Dauer: 5 h
Höhenunterschied: 860 m
Höchster Punkt: 2398 m
Schwierigkeit: einfach

Auf einen alten Almenweg geht man hinein in das Gutfalltal (Markierung Nr. 14). Nach etwa einem Kilometer zweigt man rechts in den Weg ab, der steil bergauf zur Tschaggonhütte führt (Markierung 14B). An diesem Punkt der faszinierenden Schneeschuhwanderung im Vinschgau kann man eine kurze Rast einlegen und den Ausblick auf den Ortler und die Tschenglser Hochwand genießen. Man geht dann immer bergauf bis zum Sattel zwischen Plaschweller und Glurnser Köpfl weiter: Biegt man rechts ab (Markierung 14A), so erreicht man den Gipfel des Glurnser Hausberges.
Der Rückweg erfolgt wie der Aufstieg.

Zu den Lichtenberger Höfen:
Auf der Landesstraße 50 zwischen den Ortschaften Glurns und Prad am Stilfserjoch zweigt der Weg zu den Lichtenberger Höfen ab.

Rauhe Bühel im Winter

Schöne und einfache Schneeschuhwanderung bei Lana/Meran, vom Vigiljoch bis zum Rauhen Bühel. Zwischen Lichtung und Tannenwäldern genießt man vom Rauhen Bühel den wunderbaren Blick auf den Hochwart und das Hochjoch.

Start: Bergstation Seilbahn Vigiljoch
Ziel: Bergstation Seilbahn Vigiljoch
Länge: 9,7 km
Dauer: 5 h
Höhenunterschied: 370 m
Höchster Punkt: 1997 m
Schwierigkeit: einfach

Um diese schöne Schneeschuhwanderung bei Meran zu unternehmen startet man in Lana und erreicht mit der Seilbahn Vigiljoch 1500 m Höhe: Von hier geht es mit dem Sessellift bis zur Bergstation weiter, der Ausgangspunkt der Wanderung. Auf Weg Nr. 14 geht man zuerst Richtung Westen, dann auf dem Weg Nr. 9-30 am Gasthof Jocher und am Kirchlein zum Heiligen Vigilius vorbei. Von hier steigt der Weg langsam durch den Fichtenwald Richtung Südwesten an. An der großen Lichtung angekommen sieht man rechts bereits den Rauhen Bühel, auf dem sich ein Jägerhochstand und eine Antennenanlage befinden. Auf der Kuppe angekommen blickt man auf den Hochwart und das Hochjoch, die das Bergpanorama kennzeichnen.

Um zurück zum Ausgangspunkt zu gelangen geht man Richtung Norden bergab (Markierung Nr. 9B) bis zur Naturnser Alm und dann auf dem Weg Nr. 30 bis zum Vigiljoch weiter.

Kompatsch - Goldknopf

Diese einfache Panorama-Winterwanderung startet in Kompatsch und führt durch verschneite Wiesen bis zum höchsten Punkt der Seiser Alm, dem Goldknopf (2249 m).

Start: Kompatsch
Ziel: Kompatsch
Länge: 8 km
Dauer: 4/5 h
Höhenunterschied: 350 m
Schwierigkeit: einfach

Von Seis aus erreicht man mit der Seilbahn Kompatsch und dann weiter (zu Fuß oder mit dem Sessellift) bis zum Hotel Panorama. Die wunderschöne Schneeschuhwanderung auf der Seiser Alm erstreckt sich über die Wiesen hinunter zur Laurinhütte, wo man über den Forstweg in Richtung Rosszähne geht. Auf den Tschapitwiesen angekommen verläuft der Weg bis zum Goldknopf auf 2249 m Höhe.
Von hier geht man bergab bis zur Mahlknechthütte, wo man einkehren kann. Um den Ausgangspunkt zu erreichen, überquert man die Wiesen querfeldein bis nach Kompatsch.

Rein in Taufers - Kofler Seen

Eine wunderbare Schneeschuhwanderung, bei der man die wunderschöne Natur des Ahrntales und die Kofler Seen genießen kann.

Start: Langlaufzentrum Rein in Taufers
Ziel: Langlaufzentrum Rein in Taufers
Länge: 10 km
Dauer: 4 h 45 min
Höhenunterschied: 1590-2439
Höchster Punkt: 2439 m
Schwierigkeit: mittelschwer

Bei dieser wunderschönen Schneeschuhwanderung im Ahrntal durchquert man das Dorf Rein in Taufers bis zum Hotel Hochgall. Von hier folgt man ca. 300 Meter lang der Markierung Nr. 8B, dann weiter auf dem Pfad bergauf bis zu einem Hof. Man geht diesen bis zur Zufahrtsstraße hoch und geht dann über auf den Weg Nr. 8A, der durch einen dichten Wald bis zur Unteren Kofleralm führt, dann rechts weiter den Wald bergauf, bis man in der Nähe der Oberen Kofleralm rauskommt. Man geht links von der Alm vorbei und auf dem Weg Nr. 9A in Richtung Nordosten weiter: Beim Schneeschuhwandern genießt man das wunderschöne Panorama auf die umliegende Bergwelt. Der Anstieg geht links weiter, bis man endlich die Kofler Seen auf 2349 m Höhe erreicht.

Der Rückweg erfolgt auf denselben Weg.

Weißensteiner Almrunde

Diese Schneeschuhwanderung in der märchenhaften Kulisse des Rosengarten und Latemar führt zu den Weißensteiner Almen (Schönrastalm, Schmiederalm, Lahneralm) und eröffnet einen wunderschönen Ausblick auf die Brentagruppe, Paganella und die Bletterbachschlucht am Trudner Horn.

Start: Maria Weißenstein
Ziel: Maria Weißenstein
Länge: 9,8 km
Dauer: 2 h 30 min
Höhenunterschied: 290 m
Schwierigkeit: mittelschwer

Ausgangspunkt dieser Schneeschuhwanderung im Eggental ist der Wallfahrtsort Maria Weißenstein. Man nimmt den Weg, der Richtung Südwesten zur Pichlwiese führt und von dort geht man links auf dem Weg Nr. 15 bis zur Schönrastalm weiter. Auf demselben Weg kommt man auch zur Schmiederalm, wo der Forstweg (Markierung G) zur Lahneralm (1583 m) führt. Nach einer verdienten Rast tritt man den Rückweg nach Maria Weißenstein auf dem Weg Nr. 3 an. An der Forststraße im Kösertal angekommen biegt man links ab und geht über den Europäischen Fernwanderweg E5 zum Ausgangspunkt hinunter.

Hochplateau des Salten - Jenesien

Eine gemütliche Schneeschuhwanderung in der Umgebung von Bozen, über die wunderschönen Lärchenwiesen am Salten. Mittelschwere Winterwanderung mit herrlichem Panorama.

Start: Parkplatz beim Tomanegger
Ziel: Parkplatz beim Tomanegger
Länge: 16 km
Dauer: 5 h
Höhenunterschied: 570 m
Höchster Punkt: 1522 m
Schwierigkeit: mittel/schwer

Start ist der Parkplatz beim Tomanegger, von wo man den Weg Nr. 30 über die weiten Wiesen Richtung Westen nimmt. Am Wirtshof angekommen biegt man rechts ab auf den Europäischen Fernwanderweg E5 und über eine Lärchenwiese bis zum Kirchlein bei Langfenn. Der Rückweg dieser schönen Schneeschuhwanderung bei Bozen erfolgt zum Teil über dieselbe Strecke, dann über den Weg Nr. 7A zum Gschnofer Stall und dann (Markierung Nr. 7) zum Tschauferhaus. Man geht weiter auf Weg Nr. 2, vorbei am Wieserhof bis zur Kreuzung mit Weg Nr. 5, auf dem man die Tschauferhöhe umgehen kann. Der Markierung Nr. 1, 30A und 30 folgend gelangt man wieder zum Ausgangspunkt.

Nach Ferienregion filtern

  • Kronplatz - Pustertal (1)
  • Alta Badia - Gadertal (1)
  • Obervinschgau (1)
  • Meran und Umgebung (1)
  • Seiser Alm - Schlerngebiet (1)
  • Tauferer Ahrntal (1)
  • Eggental (1)
  • Bozen und Umgebung (1)

Kataloge bestellen

Bestellen Sie die Urlaubskataloge - kostenlos und bequem nach Hause!

X Diese Seite benutzt Cookies sowohl eigene als auch solche von Dritten, um Ihr Surferlebnis nach Ihren Vorzügen zu verbessern. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen oder diesen Banner schliessen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Für weitere Informationen Privacy e Cookie Policy