Südtirol

Das Land Südtirol liegt im nördlichen Teil der Ferienregion, entspricht der Autonomen Provinz Bozen und ist die einzige Provinz Italiens, die ausschließlich von Gebirgslandschaft gekennzeichnet ist. Es sind gerade die faszinierenden Berge und die Schönheit der Natur sowie das mediterrane Flair, die jährlich so viele Gäste anlocken. Neben den vielen Bergen und Seen gibt es auch wunderschöne Naturparks, entspannende Thermen und mittelelterliche Burgen und Schlösser.

Da das Land vorwiegend aus Gebirgslandschaft besteht, gibt e zahlreiche Berge und Gipfel, allen voran die Dolomiten, die man in Südtirol bewundern kann. Zu den berühmtesten gehören der Langkofel, der über das Grödental ragt, der Sellastock zwischen Südtirol, Trentino und Bellunese, und der Rosengarten, aber natürlich auch die Drei Zinnen, der Latemar, der Schlern und Europas größte Hochalm, die Seiser Alm. All diese Berge sind bei leidenschaftlichen Wanderern, Bergsteigern, Kletterern und Skifahrern beliebt, die auf den fabelhaften Skipisten der Skigebiete im Dolomiti Superski und in der Ortler Skiarena die Landschaft genießen.

Die Naturlandschaft Südtirols ist von vielen Gewässern gekennzeichnet, wie die Flüsse Etsch und Eisack, tosende Wasserfälle und bezaubernde Seen wie der Pragser Wildsee und der Kalterer See, die Wassersportler begeistern. Es gibt außerdem wunderschöne Naturparks mit besonderen Tier- und Pflanzenarten, wie der Nationalpark Stilfserjoch, der Naturpark Schlern-Rosengarten und der Naturpark Fanes-Sennes-Prags.
Durchzogen werden die Gebirgsketten von märchenhaften Tälern wie Vinschgau, Gadertal, Gröden, Tauferer- und Ahrntal, und von zahlreichen Alpenpässen, die die Täler untereinander und mit den Nachbarregionen verbinden, wie das Stilfser Joch zwischen Vinschgau und Valtellina (Lombardei), Sellajoch zwischen Gröden und Fassatal und Grödner Joch zwischen Gröden und Gadertal. Diese Dolomitenpässe sind bei Motorradfahrern und Radfahrern besonders beliebt, weil sie unzählige Kehren aufweisen und ein einen wunderbaren Ausblick auf die Bergwelt bieten.

Zu den kunsthistorischen Sehenswürdigkeiten Südtirols zählen imposante Burgen, Schlösser und Klöster. Die wichtigsten sind Schloss Tirol, die Franzensfeste, Schloss Runkelstein und Kloster Säben.

Kultur und Brauchtum sind in den Städten und Ortschaften noch stark verwurzelt und Teil des Alltags. Die Südtiroler sind großteils deutscher Muttersprache, gefolgt von Italienern und Ladinern.

X Diese Seite benutzt Cookies sowohl eigene als auch solche von Dritten, um Ihr Surferlebnis nach Ihren Vorzügen zu verbessern. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen oder diesen Banner schliessen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Für weitere Informationen Privacy e Cookie Policy